Datenschutzhinweise für Teilnehmer.

Datenschutzhinweise zum chark Beta-Test für akzeptierte Bewerber

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir, die Daimler AG („Daimler“), über den Umgang mit personenbezogenen Daten im Rahmen des chark Beta-Tests.

Wie wir personenbezogene Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens verarbeiten, wird in den Datenschutzhinweisen zum chark Beta-Test Auswahlverfahren beschrieben. Im Übrigen gelten die Datenschutzhinweise für die Mercedes me connect Dienste, die im Mercedes Me Kundenportal eingesehen werden können.

Verarbeitung personenbezogener Daten, Zwecke und Rechtsgrundlagen

a) Bei Nutzung der chark Kunden-App oder der Nutzung der chark Website erheben wir personenbezogene Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App bzw. Website anzubieten (z.B. Log-Files) und die Stabilität, Sicherheit und komfortable Nutzung zu gewährleisten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Vertragszweck) sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen, z.B. bzgl. der Systemsicherheit). Zudem setzen wir ggf. Technologien zur Analyse und Mitteilung der Dienste ein, bei denen u.a. Cookies zum Einsatz kommen können. Weitere Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte den allgemeinen Datenschutzhinweisen in der chark Kunden-App oder der chark Website.

b) Zudem erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten zum Zwecke Ihrer Teilnahme am chark Beta-Test des Mercedes me connect Dienstes „chark“.

Rechtsgrundlage für die im Folgenden in diesem Abschnitt genannten Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b Var. 1 DSGVO (Vertragserfüllung).

Nach Qualifizierung als Proband (im Folgenden: „Kunde“) werden die vom Kunden angegebenen Daten von uns an die von Daimler beauftragten Dienstleister für das Probandenmanagement für chark weitergegeben, damit diese die Aktivierung des Mercedes me connect Dienstes „chark“ im Mercedes me connect Kundenportal und die Erstellung eines chark Benutzerzugangs durchführen können. Die Daten werden auch dafür benötigt, dass Daimler und der von Daimler beauftragte Dienstleister für die Kundenbetreuung (derzeit Kadacon GmbH, Reutlingen) telefonisch und per E-Mail Kundenbefragungen zur Bewertung und Rückmeldung im Rahmen des chark Beta-Tests durchführen und die Kundenbetreuung für den chark Beta-Test durchführen kann. Entsprechende Verarbeitungsschritte bedürfen insbesondere keiner gesonderten Rechtfertigung oder Einwilligung des Nutzers, da die entsprechende Kontaktaufnahme Zweck der Durchführung der und Teilnahme an der Beta-Testphase ist, deren Ziel – Erprobung und Verbesserung des Angebots – ohne entsprechende Befragungen nicht erreicht werden könnten.

Bei der Registrierung werden folgende Daten als Pflichtfelder erhoben und automatisch aus den jeweiligen Systemen der Daimler AG (z.B. Mercedes Me connect) gezogen: Daten, die über Mercedes me connect (Mercedes me Zugangsdaten wie Benutzername und Passwort, Name, E-Mailadresse und Mobilfunknummer) erhoben werden; Daten über das Kundenfahrzeug (amtliches Kennzeichen, Fahrzeugmodell). Nach Ablauf der entgeltfreien Testphase hat der Kunde die Möglichkeit, den chark Dienst zeitlich befristet zu verlängern. Ohne eine Verlängerung ist eine Zustellung ins Fahrzeug mittels des chark Dienstes nicht möglich. Daher speichern wir das jeweils aktuelle Ablaufdatum einer durch den Kunden im Mercedes me connect Store erworbenen Lizenz, um zu überprüfen, welcher Kunde serviceberechtigt ist und Fehlzustellungen zu vermeiden. Dieses Ablaufdatum kann der Kunde u.a. im Mercedes me Portal einsehen.

Um den chark Dienst für die Lieferung eines Paketes von einem Drittanbieter (z.B. einem Online-Händler) in das Fahrzeug des Kunden zu nutzen, gibt der Kunde im Rahmen der Bestellung beim Drittanbieter in der Lieferadresse die Adresse des relevanten chark Hubs und seinen ihm persönlich zugeordneten chark Identifier („chark ID“) an. Zu einem Drittanbieter kann der Kunde auch über die Liste der Partnerunternehmen auf der chark Website oder in der chark Kunden-App gelangen. Die Verwendung der chark ID ist jedoch auch bei anderen Drittanbietern möglich. 

Nach Eingang des Paketes im chark Hub sendet ein durch Daimler beauftragter Lieferdienstleister (derzeit die LieferFactory GmbH, Berlin) unter Nutzung der chark-ID dem Kunden eine Zugriffsanfrage für die Lieferung des Paketes, die der Kunde in der chark Kunden-App beantworten muss. Dazu legt der Kunde in der chark Kunden-App Datum und Zeitfenster („Zeitpunkt“), Ort und Fahrzeug fest, zu dem der Lieferdienstleister für die Lieferung Zugriff erhält. Optional kann der Kunde ergänzende Angaben zur Lieferung, z.B. Informationen zum Parkort, textuell hinterlegen. Hierbei werden von Daimler an den Lieferdienstleister Daten über das Kundenfahrzeug, Ort/Zeitpunkt der Fahrzeugfreigabe, die Reaktion des Kunden auf die Zugriffsanfrage und die ergänzenden Angaben des Kunden zur Lieferung weitergegeben.

Daimler stellt dem Kunden die Möglichkeit zur Verfügung, regelmäßig genutzte Orte als Lieblingsparkplätze anzulegen und im Rahmen einer Zugriffsanfrage daraus auszuwählen. Dafür kann der Kunde die Adresse in seinem Profil erstmalig abspeichern, ändern oder aus seinem Profil löschen. Die Adressen werden gespeichert, bis der Kunde den Ort aus seinen Lieblingsparkplätzen löscht.

Für den Zugriff des Lieferdienstleisters auf das Fahrzeug des Kunden, um die Zustellung auszuführen, werden von Daimler folgende Daten an den Lieferdienstleister weitergegeben: Name, Mobilfunknummer, E-Mailadresse, Ort/Zeitpunkt der Fahrzeugfreigabe, Teil des amtlichen Kennzeichens, Fahrzeugmodell, aktuelle Fahrzeugposition des geparkten Fahrzeugs, Öffnungszustand der Türen des Fahrzeugs und ob die Zündung des Fahrzeugs sowie die Lichthupe des Fahrzeuges ein- oder ausgeschaltet ist.

Für den Bericht über den abgeschlossenen Zugriff werden durch Daimler Name, E-Mailadresse, Ort/Zeitpunkt der Fahrzeugfreigabe, Teil des amtlichen Kennzeichens, Fahrzeugmodell, Öffnungszustand der Türen des Fahrzeugs, Daten über die Nutzung der Türfernschließung und -entriegelung, Benachrichtigungstext des Kunden und ein etwaiges Kundenfeedback verarbeitet. Für die Darstellung im Bericht über die Serviceerbringung des Lieferdienstleisters und die Fahrzeugfreigabe in der chark Kunden-App für den Kunden, wird Daimler vom Lieferdienstleister ggf.  empfangene Fotos verarbeiten und dem Kunden in der chark Kunden-App zur Verfügung stellen (z.B. Dokumentation des zugestellten Pakets im Kofferraum, verschlossene Heckklappe).

Die anstehenden Zugriffe und Berichte zu abgeschlossenen Zugriffen werden dem Kunde in der chark Kunden-App für die gesamte Dauer der Nutzung des chark-Dienstes zur Einsicht verfügbar gemacht. Danach werden aus Nachweiszwecken die im Rahmen der Erbringung des chark Dienstes erhobene Daten über die Nutzung der Türfernschließung und -entriegelung und Daten zum Einlieferungsvorgang zur Wahrung der berechtigten Interessen von Daimler (Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen) drei Jahre ab Löschung des chark Benutzeraccounts gespeichert.

Sollte sich das Kundenfahrzeug aus technischen Gründen zum Zeitpunkt der geplanten Lieferung bzw. Leistungserbringung nicht öffnen lassen, kann Daimler zur Ermöglichung der vereinbarungsgemäßen Leistung des Lieferdienstleisters eine gesondert veranlasste Remote-Öffnung des Fahrzeugs durchführen. Die Remote-Öffnung wird durch einen von Daimler beauftragten Dienstleister (derzeit Kadacon GmbH, Reutlingen) durchgeführt. Der Dienstleister ist entsprechend instruiert und vertraglich zur Einhaltung der in diesem Zusammenhang erforderlichen Schutzmaßnahmen verpflichtet. Der von Daimler beauftragte Dienstleister erhält zu diesem Zweck Zugriff auf personenbezogene Daten wie z.B. Name des Kunden, Ort/Zeitpunkt der Fahrzeugfreigabe, amtliches Kennzeichen, Fahrzeugmodell, Öffnungszustand der Türen des Fahrzeugs und technische Daten im Zusammenhang mit dem (etwaigen) Fehler der Türfernschließung und -entriegelung sowie die GPS-Position des Fahrzeuges zum Zeitpunkt der geplanten Lieferung bzw. Leistungserbringung.

Wir behalten uns zudem vor, den Nutzer bei Bedarf kurz vor der geplanten Leistungserbringung per E-mail, Telefon oder anderer Form der elektronischen Kommunikation (z.B. per Push-Nachricht/Kurznachricht in der chark Kunden-App) hinzuweisen, sollte sich das Fahrzeug nicht im avisierten Zielgebiet befinden. So geben wir dem Nutzer die Möglichkeit, das Fahrzeug umzuparken bzw. die Zustelladresse zu ändern und so die vereinbarte Leistung zu empfangen und eine ggf. erneute,  kostenpflichtige (Ersatz-)Lieferung zu vermeiden. Hierzu wird ca. 1 Stunde vor der vereinbarten Leistungserbringung automatisiert der Standort des Fahrzeugs bestimmt und mit den Lieferdaten abgeglichen. Die erhobenen Daten werden nach positiver Prüfung (Fahrzeug befindet sich im Zielgebiet) gelöscht. Ergibt die Prüfung zu Beginn, dass das Fahrzeug nicht abgestellt ist (d.h. „Zündung an“), wird die Prüfung abgebrochen und es erfolgt kein weiterer Versuch. Ergibt die Prüfung, dass sich das Fahrzeug außerhalb des Zielgebiets befindet, wird der Hinweis und die hierzu mit dem Nutzer erfolgte Kommunikation, jedoch ohne die ermittelten Positionsdaten, in unseren Systemen gespeichert und dem Lieferdienstleister übermittelt. 

Daten zum Nutzungsverhalten der chark Kunden-App (z.B. Häufigkeit, Verweildauer), zu den Einlieferungsvorgängen (z.B. Fehlerursachen, gewählte Lieferzeitfenster) werden im Rahmen der Beta-Test-Phase zur technischen Verbesserung und zur Gewinnung von Erkenntnissen über die Möglichkeiten zur Nutzung des Fahrzeugs als mobile Lieferadresse ohne Bezug zu personenbezogenen Daten (z.B. Fahrzeugidentifikationsnummer, chark-ID) verarbeitet.  

Der Kunde wird von dem Lieferdienstleister auch Informationen zur Datenverarbeitung erhalten. 

Der Lieferdienstleister verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden in eigener datenschutzrechtlicher Verantwortung und ausschließlich für Zwecke der Lieferung.

Der Lieferdienstleister wird jedoch durch Daimler vertraglich zur Einhaltung der in diesem Zusammenhang erforderlichen Schutzmaßnahmen verpflichtet. 

Der Kunde hat Anfragen zum Umgang mit personenbezogenen Daten bzw. zur Geltendmachung von Betroffenenrechten an das Unternehmen zu richten, in deren Verantwortungsbereich die Datenverarbeitung nach den Beschreibungen dieser Datenschutzhinweise erfolgt. Dem Kunden bleibt es jedoch vorbehalten, seine Rechte im Hinblick auf den Datenschutz gegenüber Daimler sowie dem Lieferdienstleister geltend zu machen. Daimler stellt dem Kunden auf Anfrage die zum Datenschutz mit dem Lieferdienstleister getroffenen Regelungen zur Verfügung. 

Weitergabe und Übermittlung außerhalb der EU/des EWR

Soweit dies zur Erbringung der jeweiligen Dienste erforderlich ist, wird der Daimler die personenbezogenen Daten an etwaige Dienstleister, die durch Daimler mit der Durchführung einzelner Leistungen (z.B. IT-Dienstleistungen) beauftragt sind, weitergeben. Daimler stellt sicher, dass die jeweiligen Empfänger personenbezogener Daten den gleichen oder vergleichbaren angemessenen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen unterliegen. 

Es können sich etwaige Empfänger personenbezogener Daten (z.B. von Daimler im Rahmen einer Auftragsverarbeitung mit der Durchführung einzelner Leistungen beauftragte Dienstleister) in Drittländern außerhalb der EU/des EWR befinden, deren Datenschutzniveau nicht von der EU-Kommission im Rahmen eines Angemessenheitsbeschlusses anerkannt wurde („Drittländer“). Um die Daten angemessen zu schützen, hat Daimler mit den Empfängern dieser Daten Verträge auf Grundlage der EU-Standardvertragsklauseln geschlossen, die geeignete Garantien enthalten. Um Informationen zu den Garantien zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Daimler unter den am Ende dieses Dokuments aufgeführten Kontaktdaten.

Speicherdauer

Soweit nicht anderweitig im Rahmen dieser Hinweise beschrieben, werden personenbezogene Daten wie folgt gespeichert: 

Personenbezogene Daten zum Benutzeraccount, die Historie der Einlieferungsvorgänge, insbesondere über die Nutzung der Türfernschließung und –entriegelung, werden zur Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von ausgeführten Befehlen des Fahrzeugs, der Leistungserbringung der Zustellung sowie im Rahmen des Piloten zur technischen Verbesserung und zur Gewinnung von Erkenntnissen über die Möglichkeiten zur Nutzung des Fahrzeuges als mobile Lieferadresse während der Bestandsdauer des chark Benutzeraccounts gespeichert.

Danach werden zu Nachweiszwecken die im Rahmen der Erbringung des chark Dienstes erhobenen Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen von Daimler (Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen) drei Jahre ab Löschung des chark Benutzeraccounts gespeichert. Die Löschung des chark Benutzeraccounts kann durch den Kunden selbst oder durch die Einstellung des chark-Services durch Daimler eintreten. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Die Daten werden im Übrigen nur so lange gespeichert, wie dies für den jeweiligen Verarbeitungszweck (z.B. Kundensupport, Lieblingsparkplätze im Profil) oder wegen bestehender Aufbewahrungspflichten (z.B. zehnjährige handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen) erforderlich ist.

Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben jederzeit das Recht, einer ggf. erfolgenden Nutzung Ihrer Daten für Direktwerbung und einem ggf. erfolgenden Profiling, das mit einer Direktwerbung in Verbindung steht, zu widersprechen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Sie können einer sonstigen Nutzung Ihrer Daten widersprechen, soweit die Nutzung dieser Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO (im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) erfolgt und die zusätzlichen Voraussetzungen gemäß Art. 21 DSGVO vorliegen.

Sie können weiterhin jederzeit Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO), deren Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder die Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben verlangen.

Sie haben das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren und interoperablen Format zu erhalten und sie einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln bzw. von uns die Übermittlung an diesen Dritten zu verlangen (Art. 20 DSGVO). Dies gilt dann, wenn Sie uns die Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben oder die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist. 

Im Übrigen können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Verarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sie können sich zudem jederzeit mit einer Beschwerde an eine zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Für die Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie sich an den unten angegebenen Verantwortlichen wenden. 

Keine Pflicht die Daten bereitzustellen

Es besteht keine gesetzliche Pflicht, uns entsprechende Daten bereitzustellen. Für die Teilnahme am chark Beta-Test und für die Nutzung einzelner Dienste ist es aber erforderlich, dass Sie uns die jeweiligen Pflichtdaten bereitstellen. Sofern Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, können wir Ihnen die entsprechenden Dienste nicht anbieten.

Weitere Angaben

Verantwortlicher ist die Daimler AG, Mercedesstr. 137, D-70327 Stuttgart, Deutschland, chark@daimler.com.

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt erreichen: Daimler AG, HPC E600, D-70546 Stuttgart, Deutschland, data.protection@daimler.com.

Kontakt

Für Fragen zu chark wenden Sie sich bitte an chark@daimler.com.